RCS Chat in Samsung Nachrichten aktivieren - Anleitung

Melden
Seit einigen Jahren wird auf der Android Seite der Smartphone-Welt versprochen, dass endlich ein echter Konkurrent zu Apples iMessage kommt. Die neue RCS Chat App sollte endlich WhatsApp und Co. überflüssig machen, da alle Funktionen wie Text, Bilder, Videos und Audio direkt von der Standard Nachrichten App unterstützt werden und komplett über das Datennetz läuft (im Gegensatz zu MMS) - also genauso wie beim iPhone SMS und Rich Media Kommunikation in einer App ohne Zusatzkosten.

Soweit die Theorie. Leider hat sich RCS auch Jahre nach Ankündigung nie wirklich materialisiert, hauptsächlich aus folgenden Gründen, die leider aktuell noch immer gegeben sind.

  • RCS muss vom Anbieter unterstützt werden: Auch aktuell Ende 2020 wird RCS nur von den Netzanbietern selber (also Telekom, Vodafone und O2) unterstützt. Alle Nutzer, die bei Discountern wie Aldi Talk, Congstar oder otelo einen Vertrag haben oder Prepaid unterwegs sind, schauen in die Röhre.
  • RCS kann nur funktionieren, wenn so viele Nutzer wie möglich überhaupt theoretisch die Möglichkeit haben es zu nutzen. Aufgrund der Anbieterlage haben Nutzer, die RCS aktiviert haben aber trotzdem kaum einen Anreiz es zu nutzen, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass einige Freunde, Bekannte und Verwandte kein RCS fähiges Handy haben bzw. die Funktion nicht aktiviert haben. Und MMS sind nach wie vor in den Standardtarifen nicht kostenlos und daher auch keine echte Option für die Massen.
  • Das iPhone unterstützt kein RCS und wird es voraussichtlich auch nie tun, da Apple ihr iMessage Chat "Monopol" nicht gefährden will.
  • Das Handy muss RCS unterstützen bzw. die richtige App muss installiert und korrekt eingerichtet sein.
  • Der wichtigste Grund der gegen RCS spricht: Die meisten Leute wissen weder etwas von der "neuen" Chat Technologie RCS, noch haben sie ein Bedürfnis sich von ihren gewohnten Chat Apps (sprich WhatsApp) zu trennen.

Vorteile von RCS gegenüber WhatsApp

Der einzige echte Vorteil von RCS gegenüber WhatsApp ist, dass der Datenverkehr nicht auf euer Datenvolumen angerechnet wird. Wenn ihr also viele große Videos über WhatsApp verschickt oder viele Videochats macht, kann RCS eine gute Alternative zu WhatsApp sein.

Wollt ihr also nichtsdestotrotz RCS auf euren Samsung Galaxy Gerät aktivieren - oder es zumindest ausprobieren, könnt ihr das auch mit älteren Android Versionen tun. Hier ein Beispiel mit einem Galaxy Handy mit Android 8.

Schritt 1: Nachrichten App öffnen

Als erstes öffnet ihr natürlich die App über die RCS funktioniert - die Nachrichten App.

Alternativ kann man auch Google Messages verwenden, aber hier werde ich die Standard Samsung Nachrichten App verwenden.

Schritt 2: Nachrichten Einstellungen öffnen

Tippt in der Nachrichten App oben rechts auf die vertikalen Punkte und wählt im Menü Einstellungen aus.

Schritt 3: Chat-Einstellungen verwalten

Nun tippt ihr in der Auswahlliste auf Chat-Einstellungen, da genau dort alle Optionen zu RCS zu finden sind. Auch bei neueren Android Versionen heißt die Option Chat-Einstellungen.

Schritt 4: Erweiterte Anrufe und Nachrichten

Nun sind wir fast am Ziel! Alles was jetzt noch fehlt ist ein Tipp auf Erweiterte Anrufe und Nachrichten und das umlegen des Schalters für Einzel und Gruppennachrichten auf AN.

Im Bereich Chat-Einstellungen habt ihr auch die Möglichkeit festzulegen, ob ihr Lesebestätigungen wollt, ob Bilder unkomprimiert übertragen werden sollen etc.

Habt ihr die erweiterten Anrufe aktiviert, wird euer Handy versuchen eine Verbindung zum RCS Server eures Anbieters herzustellen. Wenn keine Verbindung möglich ist, z.B. da euer Anbieter RCS nicht unterstützt, wird sich der Schalter automatisch wieder auf die AUS Position stellen. Dies kann aber einige Zeit dauern bis die Aktivierung von RCS scheitert oder funktioniert.

Hat es geklappt, könnt ihr ab sofort mit allen anderen Nutzer von RCS direkt über die Samsung Nachrichten App ohne SMS oder MMS kommunizieren.