Vodafone Hotspot Ticket - Ein Erfahrungsbericht

Melden
Viele von euch werden sie schon einmal in der WLAN Liste auf eurem Handy oder Laptop gesehen haben oder bereits selber Nutzer sein: Die Hotspots von Telekom und Vodafone. Dabei handelt es sich um öffentliche Internetzugänge, die unabhängig von einem Vertrag zeitweise genutzt werden können, um ins Internet zu kommen. Dabei werben Vodafone und die Telekom mit unbeschränktem Datenvolumen und leichter Einrichtung.

Für viele Vertragskunden ist der Service bereits inklusive und es kann direkt los gesurft werden, wenn ein Hotspot in der Nähe ist. Ist man kein Kunde, kann sich jeder Interessierte ein sogenanntes Hotspot Ticket kaufen, bei dem er dann für 24 Stunden, einer Woche oder sogar einem ganzen Monat auf den Hotspot Zugriff hat.

Ich habe testweise ein Tagesticket für einen Vodafone Hotspot gekauft und berichte euch in diesem Artikel von meinen Eindrücken vom Service.

Der Ticket Kauf

Da ich aktuell kein Vodafone Kunde bin, musste ich als erstes ein Hotspot Ticket erwerben. Dazu habe ich mich mit meinem Windows PC mit einem öffentlichen Vodafone Hotspot Netzwerk verbunden. Nach erfolgreicher Verbindung wird man auch direkt automatisch auf die Hotspot Seite von Vodafone weitergeleitet. Hier hatte ich dann die Auswahl zwischen 3 Hotspot Ticket Varianten:

  • 1 Tag für ca. 5 Euro
  • 7 Tage für ca. 10 Euro
  • 1 Monat für etwa 25 Euro
Die Auswahl an Hotspot Tickets für nicht Vodafone Kunden ist angemessen und die Bezahlung unkompliziert
Die Auswahl an Hotspot Tickets für nicht Vodafone Kunden ist angemessen und die Bezahlung unkompliziert

Da ich noch keine Erfahrungen mit dem Hotspot Ticket hatte, habe ich mich für ein Tagesticket entschieden, obwohl das Wochenticket im Vergleich preislich natürlich deutlich attraktiver war. Beim Kauf hatte ich die Option ein Benutzerkonto bei Vodafone zu erstellen oder den Kauf als Gast fortzusetzen. Ich habe mich dazu entschieden mich nicht zu registrieren und einfach als Gast loszulegen. Die Bezahlung war dann auch sehr einfach: Paypal wurde als Zahlungsmittel akzeptiert und so konnte ich mich um 17:30 stolzer Besitzer eines Vodafone Hotspot Tickets nennen.

Der Kauf war unkompliziert
Der Kauf war unkompliziert

Der erste Eindruck

Das Erste was mir nach dem Kauf aufgefallen ist, war die Tatsache dass das Ticket nur für ein Gerät gültig ist - nämlich das Gerät mit dem das Ticket erworben wurde. Da in der Beschreibung davon nie die Rede war und dieses Detail wahrscheinlich in den AGBs versteckt ist, hatte ich zu Beginn ein schlechtes Gefühl bei der Sache. Ich war davon ausgegangen, dass man Zugangsdaten in Form von Benutzername und Passwort bekommt und diese dann auf einem beliebigen Gerät für 24 Stunden verwenden könnte - falsch gedacht.

Das Gerät wird dabei über die MAC Adresse identifiziert. Kauft ihr also einen Monatspass und nach 2 Tagen geht eure WLAN Karte kaputt, könnt ihr die restlichen 28 Tage nicht mehr nutzen, da eine neue WLAN Karte dem PC eine andere MAC Adresse gibt und so von Vodafone als anderes Gerät identifiziert wird. Sehr Kunden unfreundliches System, wie ich finde.

Die Geschwindigkeit und YouTube

Das wichtigste bei der Nutzung von einem Internetzugang ist offensichtlich die zur Verfügung gestellte Geschwindigkeit. Hier wurde in der Beschreibung überhaupt keine Aussage gemacht und so war ich gespannt, wie schnell die Daten in der Praxis übertragen werden. Das Datenvolumen wurde als unbeschränkt angegeben. Was ich als als erstes gemacht habe war ein kleiner Speedtest. Hier die Ergebnisse meiner ersten Messung:

Die Geschwindigkeit war OK, aber nicht beeindruckend.
Die Geschwindigkeit war OK, aber nicht beeindruckend.

Die angegebenen Werte haben sich dann in der Folgezeit als Maximum der zur Verfügung gestellten Bandbreite herausgestellt. Dabei gab es aber auch immer wieder Performance Einbrüche und Verbindungsabbrüche - dazu aber gleich mehr.

Insgesamt konnte ich mit der gebotenen Geschwindigkeit aber sehr gut und zügig Webseiten navigieren, wobei sich die Seiten schnell aufgebaut haben. Dann aber kam der eigentliche Test: YouTube und HD Video. Dabei wurde ich positiv überrascht. Videos konnten ohne Probleme in Full HD (1080p mit 30fps) abgespielt werden und das ganze ohne Buffer Pausen oder Ähnlichem. Als ich aber 4K Video ausprobiert habe, war dann Schluss mit dem Videospaß. Hier hat das Video nach jeder Sekunde nachladen müssen und war so also nicht nutzbar. Da aber für die meisten 1080p als Videoqualität ausreichend sein sollte, kann ich die YouTube Leistung des Hotspots mit "sehr gut" bewerten.

Die Geschwindigkeit war größtenteils stabil - mit gelegentlichen Einbrüchen
Die Geschwindigkeit war größtenteils stabil - mit gelegentlichen Einbrüchen
Unter 1MBit/s Downloadspeed war zeitweise angesagt.
Unter 1MBit/s Downloadspeed war zeitweise angesagt.

Das Datenvolumen

Eine wichtige Frage war nun, wie sich die Geschwindigkeit verhält, wenn man sie längerfristig bis zum Maximum ausnutzt. Für diesen Test habe ich also angefangen Filme in der Amazon Prime App für Windows herunterzuladen. Die ersten paar Filme, die jeweils etwa 2GB Daten verbraucht haben, wurden anstandslos und ohne Unterbrechung heruntergeladen. Als wir uns aber nach ca 3 Stunden der 10GB Grenze angenähert haben, hat die Leistung des Hotspots plötzlich nachgelassen. Von den ursprünglichen ca. 8Mbit waren jetzt weniger als 1MBit verfügbar. Nach ca 30 Minuten ging die Verbindung dann komplett in die Knie und wurde unterbrochen.

Als ich die Verbindung erneut hergestellt habe, wurde mir dann auch "Verbunden, kein Internet" angezeigt. Als nach ca einer Stunde wieder Internet verfügbar war, war die Geschwindigkeit nicht mehr konstant und das weitere herunterladen von HD Filmen auf Prime war kaum mehr möglich. Normales surfen ging jedoch auch weiterhin mehr oder weniger problemlos. Schließlich habe ich nach ca 15GB Downloads an dem Tag Schluss gemacht und wollte am nächsten Tag mein kleines Experiment fortsetzen, schließlich war noch bis 17:30 am Folgetag Zugang zum unbeschränkten Hotspot möglich. Und ich wollte unbedingt wissen wie viel Datenverkehr möglich ist.

Als ich am Folgetag meinen Download-Marathon fortgesetzt habe, wurde ich überrascht: Das weitere Herunterladen von Filmen war wieder mit den vollen 8MBit möglich und es gab wenige Performance Einbrüche und keinen einzigen Verbindungsabbruch. Insgesamt habe ich in den 24 Stunden dann etwas über 24GB Daten heruntergeladen mit durchschnittlich 6MBit/s. Im Screenshot unten seht ihr wie viele Daten ich nach ca 20 Stunden verbraucht hatte und eine kleine Auswahl an Prime Filmen die heruntergeladen wurden.

Amazon Prime wurde hauptsächlich zum Download von Filmen genutzt.
Amazon Prime wurde hauptsächlich zum Download von Filmen genutzt.
Ca 20GB an Daten konnten in 24 Stunden übertragen werden.
Ca 20GB an Daten konnten in 24 Stunden übertragen werden.
24GB konnte ich in 24 Stunden nutzen. Ein sehr guter Wert!
24GB konnte ich in 24 Stunden nutzen. Ein sehr guter Wert!

Fazit zum Vodafone Hotspot Tagesticket

Würde ich also nochmal ein Hotspot Ticket kaufen? Ja, würde ich.

Beim nächsten mal werde ich aber das Wochenticket kaufen, da so der Preis pro Tag auf nur etwas über 1 Euro fällt. Wenn dann über die gesamte Woche jeden Tag 20GB möglich wären, sind das also ca 140GB, die für einen Preis von 10 Euro angeboten werden. Ein echtes Schnäppchen.

Offen bleibt aber die Frage, ob nach einem bestimmten Datenvolumen die Geschwindigkeit permanent reduziert wird - schließlich bekommt man von Seiten Vodafones keinerlei Garantie für irgendeine Download Geschwindigkeit. Und es wäre sicherlich ärgerlich, wenn man eine Monatsticket kauft und dann nach ein paar Tagen bis zum Monatsende nur noch mit einer beschränkten Geschwindigkeit (also unter 1MBit) surfen kann (wie man es beim mobilen Datenvolumen gewohnt ist) und häufig mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen hätte.

Ich für meinen Teil war aber mit der angebotenen Leistung zufrieden und plane, wenn Bedarf besteht, das Angebot erneut in Anspruch zu nehmen.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr den Hotspot Pass von Vodafone auch schon ausprobiert? Wie waren eure Erfahrungen? Lasst mich über die Kommentare oder in einer privaten Nachricht wissen was ihr von den Hotspots haltet.

0 Kommentare