instagram: Bots und vulgäre Begriffe in Kommentaren blockieren

Melden
Wenn ihr regelmäßig Bilder und Videos auf instagram postet, kennt ihr das bestimmt: Leute, die ihr überhaupt nicht kennt, schreiben dämliche Kommentare oder es erscheinen automatisch erstellte Spamkommentare. Dann ist es an euch die Kommentare zu durchforsten und die Schlechten zu löschen.

Ihr habt jedoch auch die Möglichkeit Kommentare schon vor dem Veröffentlichen automatisch überprüfen zu lassen und gegebenenfalls zu blockieren.

Hier erfahrt ihr wie ihr diese minderwertigen Kommentare mit ein paar Klicks für immer ins Jenseits befördern könnt.

  1. Schritt 1: Einstellungen öffnen

    Wie ihr euch bestimmt schon gedacht habt, müsst ihr als erstes in die Einstellungen der instagram App gehen. Über einen Tipp auf euer Profilbild und Auswahl Einstellungen öffnet ihr sie.

  2. Schritt 2: Zu dem Kommentaroptionen navigieren

    In den Einstellungen angekommen, tippt ihr zuerst auf Privatsphäre und wählt dann im Bereich Interaktionen Kommentare aus.

  3. Schritt 3: Beleidigende Kommentare aktivieren und manuellen Filter erstellen

    Die Funktion beleidigende Kommentare verbergen sollte schon von Anfang an aktiviert sein. Da die Erkennung von Beleidigungen aber nicht wirklich gut funktioniert, bietet es sich an selber bestimmte Begriffe festzulegen, die auch zur Ablehnung eines Kommentars führen.

    Dazu tippt ihr also auf den Schalter neben Manueller Filter.

  4. Schritt 4: Begriffe eingeben, die zur Blockierung füren

    Im letzten Schritt müsst ihr jetzt selber festlegen welches die Begriffe sind, die blockiert werden sollen. Je nachdem was für ungewollte Kommentare ihr bei euch findet, müsst ihr selber festlegen, was am besten funktioniert.

    Habt ihr zum Beispiel Bots, die Werbung für ihr eigenes Profil machen, könnt ihr den Benutzer entweder direkt blockieren oder bestimmte Schlüsselwörter, die immer wieder verwendet werden in die Liste für den manuellen Filter eintragen.

    Lasst euch aber eines gesagt sein Bots und Idioten finden immer neue Wege, um ihren Quatsch in den Kommentaren zu verbreiten - daher müsst ihr auch die Liste mit Begriffen regelmäßig anpassen und darauf hoffen, dass sie nach einer gewissen Zeit aufgeben.