Nach Gewerbeanmeldung Schreiben von BDAV Betriebsdatenarchiv UG (489,09 Euro)?

Hi ich habe vor einigen Tagen ein Gewerbe beim Gewerbeamt angemeldet und muss jetzt soweit ich weiß noch 22 Euro für den Gewerbeschein bezahlen ("schriftliche Empfangsbescheinigung" der Gewerbeanmeldung). Jetzt guck ich heute in den Briefkasten und sehe nicht 1 Schreiben, nicht 2, sondern gleich 3 Schreiben. Alle von verschiedenen "Anbietern von Gewerbedatenbanken". Die Schreiben sehen immer aus wie Rechnungen von Leistungen, die man bereits in Anspruch genommen hat. In Wirklichkeit handelt es sich aber um ein Angebot für die Eintragung in diese Datenbanken. Das Interessante dabei ist, dass diese Gewerbedatenbank meiner Ansicht nach keinerlei Relevanz hat und ein Eintrag meiner Meinung nach geldverschwendung ist. Das zweite Scheiben kam von einer ZR Datenverarbeitung GmbH (684,25 Euro) und das dritte von einem GRD - Gewerbe Register Deutschland (695,00 Euro). Naja eventuell hat so ein Eintarg ja für bestimmte Unternehmen einen Wert, aber die Aufmachung der Schreiben als Rechnung ist schon etwas dreist.

Meine Meinung: Ablage rund ;)

9
0
3Antworten

Das ist die übliche Masche von ganz windigen Firmen, die auf diese Weise mit nullwertigen Anzeigen und Eintragungen in irgendwelche ominösen Register, die kein Schwein kennt, ahnungslosen Geschäftsanfängern das knappe Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Eine ganz dreiste Sache ist mir vor vielen Jahren passiert, ich hatte in dieser Zeit regelmäßig eine Anzeige von meiner Werkstatt in einem lokalen Stadtplan, wie sie immer so in den Stadtverwaltungen kostenlos ausliegen. In einer Zeit, in der die neue Anzeige mal wieder fällig wurde, wurde ich bezugnehmend auf diese Anzeige angerufen, ein Termin wurde ausgemacht, der Herr legte mit exakt meine Anzeige aus diesem Plan vor, ob was geändert werden solle - nein, sollte nicht - und anschließend den Auftrag zur Unterschrift, den ich, blöd und unschuldig, nach all diesen Präliminarien nicht mehr genau unter die Lupe nahm.

Kurze Zeit später kriegte ich eine gesalzene Rechnung über ein Anzeigenabonnement, das bestellt zu haben ich mich überhaupt nicht erinnern konnte - es war genau das, was ich unterschrieben hatte.

Ich bin dann mit all meinen Unterlagen zur Polizei gegangen. Die Firma war dort schon einschlägig bekannt und es wurde ihnen von der Polizei bezüglich meines Vertrages ein wenig Feuer unterm Hintern gemacht.

Ich hörte nie wieder was von denen... ;)

7
0

Habe EXAKT die gleichen drei Brife in der Post gehabt! Ich wollte auch schon meinen Kundenbetreuer bei dr Bank anrufen und die Überweisungen veranlassen, aber zum Glück habe ich dann doch noch das Internet und Google gefragt. Die Briefe sehen aber auch sehr echt aus. Danke für die Hilfe liebe(r) Preugschat. Renata

2
0

vor kurzem bekam ich nun eébenfalls so einen Brief und diesmal mit der Obtion das mein Gewerbe (Gastrononmie) mit dieser neuer Kennzeichnung versehen würde und dafür wollten diese besagte Firma von mir 298,69 € haben.ich wollte mich im Internet erkumdigen ob man für diese Kennzeichnung nun doch etwas bezahlen muß--- habe jedoch bis jetzt nichts gefunden.

3
2
Gast